Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom) 

Bei dieser Erkrankung gibt es keine typischen Frühsymptome. Die Symptome sind eher uncharakteristisch und können auch häufig bei anderen Erkrankungen auftreten. Hierzu zählen Verdauungsbeschwerden, Stuhlgangsunregelmäßigkeiten, Unterbauchschmerzen, unklare Gewichtsabnahme, Zunahme des Bauchumfangs und Leistungsschwäche.  
Durch eine Ultraschalluntersuchung durch die Scheide können Veränderungen an den Eierstöcken erkannt werden. Aber auch mit dieser Untersuchung können frühe Veränderungen oder sehr kleine Tumore nicht immer sicher erkannt werden. Wenn beim Frauenarzt eine Auffälligkeit festgestellt wird, sind ggf. weitergehende Untersuchungen notwendig.

Diagnose

Besteht der Verdacht auf Eierstockkrebs erfolgt zunächst eine gründliche gynäkologische Untersuchung. Hierzu zählen neben den Ultraschalluntersuchungen durch die Scheide und über die Bauchdecke auch das Röntgen der Lunge, Blutuntersuchungen und ggf. eine Computertomografie bzw. Kernspintomographie.  
Die endgültige Diagnose kann erst durch die mikroskopische Untersuchung des während der Operation entnommenen Gewebes gestellt werden.

Therapie

Die Behandlung des Eierstockkrebs besteht im Wesentlichen aus Operation und einer Chemotherapie.

Operation 

Im frühen Erkrankungsstadium werden zumeist die Gebärmutter und die Eierstöcke entfernt. Um Metastasen im Bauchraum auszuschließen müssen auch das große Netz und die Lymphknoten entlang der großen Gefäße entfernt werden sowie Proben vom Bauchfell genommen werden.
Auch im fortgeschrittenen Stadien ist das Ziel der Operation die komplette Entfernung des Tumorewebes. Von der Qualität der Operation hängt entscheidend der weitere Verlauf ab.

Chemotherapie

Oft ist nach der Operation eine Chemotherapie erforderlich, meist eine Kombinationstherapie mit mehreren Medikamenten notwendig. Diese Chemotherapie wird in der Regel alle drei Wochen insgesamt 6 mal verabreicht.  
Ziel der Operation und der Chemotherapie ist die Heilung der Erkrankung oder zumindest die langfristige Kontrolle unter Erhaltung der Lebensqualität.

www.evk-castrop-rauxel.de verwendet Cookies. Weitere Informationen Schliessen