15.10.2020 13:52

Besucherstopp im EvK Castrop-Rauxel

Erlass des Kreises Recklinghausen gilt ab 16. Oktober


Ab Freitag, 16. Oktober, sind Besuche bei stationären Patienten im Evangelischen Krankenhaus Castrop-Rauxel grundsätzlich nicht mehr zulässig. Der Kreis Recklinghausen hat eine Allgemeinverfügung erlassen, die die Besuchszeiten für die Krankenhäuser des Kreises neu regelt.

Dieser Erlass des Kreises Recklinghausen lautet wörtlich:

Grundsätzlich sind Besuche bei stationären Patienten nicht zulässig

Ausnahmen von dieser Regelung können in folgenden Fällen gemacht werden:

  • Patienten mit einem stationären Aufenthalt ab länger als 5 Tagen können maximal einen Besucher alle 5 Tage für höchstens 30 Minuten empfangen.
  • Patienten, die intensivmedizinisch behandelt werden, können maximal einen Besucher an jedem zweiten Tag für höchstens 30 Minuten empfangen.
  • Stationär behandelte Kinder können einmal täglich Besuch durch ihre Eltern erhalten.
  • Sterbende Patienten können uneingeschränkt besucht werden.
  • Patienten, die unter Betreuung stehen, können für die erforderliche Klärung von rechtlichen und medizinischen Fragen Besuch empfangen.
  • Patienten können Besuch erhalten zur Mitteilung schwieriger Diagnosen.
  • Werdende Väter können während der Geburt ihres Kindes anwesend sein und anschließend auch in den Folgetagen die Mutter und ihr Neugeborenes besuchen.

 
Für das EvK Castrop-Rauxel ist darüber hinaus zu beachten:

  • Besuchszeiten sind täglich von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
  • Alle Besucher vereinbaren mindestens am Vortag einen Termin mit der entsprechenden Station. Dies geschieht telefonisch zwischen 9:30 Uhr und 11:30 Uhr oder während des aktuellen Besuchs für den Folgebesuch




www.evk-castrop-rauxel.de verwendet Cookies. Weitere Informationen Schliessen