09.08.2018 09:40

Heimat. Liebe. EvK

Krankenhaus zeigt Herz für Crange - „Superhelden“ im Einsatz


Wir können uns doch mal von einer ganz anderen Seite zeigen, fanden die Mitarbeitenden des Evangelischen Krankenhauses Herne, als sie den Vorschlag machten, sich mit einem Wagen am Festumzug der Cranger Kirmes zu beteiligen. Die Idee, die dahinter stand, war, zu zeigen, wie eng sich das EvK und die Menschen, die dort arbeiten, mit der Stadt und ihren Bürgern verbunden fühlen.

Deshalb wandelte man den Slogan der Kirmes „Heimat. Liebe. Crange“ kurzentschlossen in „Heimat. Liebe. EvK“ ab, charterte einen Lastwagen, rüstete diesen umzugsgerecht um, stattete sich mit Wurfmaterialien aus und schlüpfte in „Superhelden“-T-Shirts.  „Schließlich stemmen unsere Mitarbeitenden jeden Tag heldenhaft ihre Arbeit in der Klinik“, kommentierte Pfarrer Frank Obenlüneschloß, Theologischer Direktor der Ev. Krankenhausgemeinschaft, den T-Shirt-Aufdruck. 

Und schon wurde der leuchtendblaue EvK-Wagen mit der Nummer 11 Teil des fröhlichen Umzug-Trubels. Dazu trug auch ein DJ bei, der mit seiner Musikauswahl für Top-Stimmung sorgte. Super Laune herrschte auch bei den 120.000 Zuschauern, die die Hauptstraße zwischen Eickel und Cranger Kirmes säumten. Insgesamt wirkten 114 Gruppen und 4.000 Menschen beim traditionellen Cranger Umzug mit.


www.evk-castrop-rauxel.de verwendet Cookies. Weitere Informationen Schliessen