30.05.2018 16:50

Aufklärung zum Umgang mit Schmerz

Patientenveranstaltung am 5. Juni im EvK Castrop-Rauxel


Chronische Schmerzen sind zermürbend. Sie beeinträchtigen massiv die Lebensqualität. Die Frage ist, wie wird man sie wieder los und was kann man dafür tun? Antwort darauf geben die Experten des Teams der Multimodalen Schmerztherapie anlässlich des bundesweiten Tags gegen den Schmerz am 05. Juni im Evangelischen Krankenhaus Castrop-Rauxel.

Die Veranstaltung startet um 14.00 Uhr in der ehemaligen Mitarbeitercafeteria im Sockelgeschoss des EvK und dauert bis etwa 15.30 Uhr. Nach der Begrüßung durch Dr. Priska Laubenthal, Leitende Abteilungsärztin der Multimodalen Schmerztherapie am EvK, erwarten zwei Kurzvorträge die Besucherinnen und Besucher. Bei der Diplom-Psychologin Nina Daub geht es um den Zusammenhang zwischen Psyche und Schmerz. Oberärztin Dr. Petra Nitz erläutert das Behandlungskonzept der Multimodalen Schmerztherapie am EvK Castrop-Rauxel.

In Deutschland leiden mehr als 12 Millionen Menschen regelmäßig unter lang anhaltenden Schmerzen. Viele lassen sich deswegen operieren. Aber oft genug ist der Schmerz danach schlimmer als vorher. Denn chronische Schmerzen sind selten auf nur eine Ursache zurückzuführen. Ziel der Multimodalen Schmerztherapie ist es, diese Ursachen zu ergründen, eine individuelle Behandlung anzubieten und die Beschwerden zu verbessern. Oftmals lässt sich dadurch eine Operation vermeiden.






www.evk-castrop-rauxel.de verwendet Cookies. Weitere Informationen Schliessen