Chefarzt Prof. Dr. med. Udo Bonnet
Prof. Dr. med. Udo Bonnet

Akademischer Werdegang    

1986
Diplom-Biologen-Vorprüfung in Münster

1986-1992
Studium der Humanmedizin in Mainz, Bochum und Essen

1992
Ärztliche Prüfung an der Universität Duisburg-Essen

1988-2006
Neurophysiologische Forschung im Labor von Prof. Dr. med. D. Bingmann (Inst. f. Physiologie, Universität Duisburg-Essen)

1993
Promotion (summa cum laude): „Einfluss von epileptogenen Substanzen auf postsynaptische GABA-Antworten von Neuronen der Cornu Ammonis-Region 3 in Gewebsschnitten des Hippocampus (Meerschweinchen)“

1994
Preis der Universität Duisburg-Essen

1998
Nennung als Erfinder (Patent-Nr 98117765.2-1216: “Use of an inhibitor of the Na+/H+ exchanger for the production of a medicament for the treatment or prophylaxis of disturbances of the central nervous system”

1999
Facharzt für Psychiatrie
Zusatzbezeichnung Psychotherapie

2000
Habilitation für das Fach Psychiatrie (Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen): „Hat der intrazelluläre pH-Wert zentraler Neurone eine Bedeutung für die Neuropsychopharmakologie?“

2001
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

2001
Fachkunde Suchtmedizinische Grundversorgung

2001
Fachkunde Laboruntersuchungen in der Psychiatrie und Psychotherapie

2005-2006
Aufbaustudium Certified Health Care Manager (FH Bochum)

2007
Außerplanmäßiger Professor der Universität Duisburg-Essen

2007
EFQM-Assessor

Beruflicher Werdegang    

1992
Teilapprobation als Arzt

1994
Approbation als Arzt

1992-1994
AIP/Assistent (Neurologische Universitätsklinik Essen, Direktor: Prof. Dr. med. H.C. Diener)

1995
Assistent (LWL-Klinik Herten, Direktor: Priv.-Doz. Dr. med. H. Dziewas)

1995-2000
Assistent (LVR-Klinikum Essen, Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Direktor: Prof. Dr. med. M. Gastpar)

seit 1998
Mitglied verschiedener Verbände: DGPPN, DG-Sucht, Neurowissenschaftliche Gesellschaft    

2000-2011
Mitglied verschiedener sozialpsychiatrischer Gremien (z.B. PSAG der Stadt Essen, ambulante Reha-Kooperation)    

2000-2005
Leiter des klinisch-chemischen Labors des LVR-Klinikums Essen bis zum Outsourcing nach Düsseldorf    

2000-2011
Oberarzt des LVR-Klinikums Essen (u.a. Akutpsychiatrie, Allgemeine Psychiatrie, Suchtmedizin, Ambulanz)    

2000-2011
Ärztliche Leitung der Sozio-, Ergo-, Bewegungs- und Musiktherapie    

2002-2009
psychiatrische Vorträge in Seminaren der Katholisch-Sozialethischen Arbeitsgemeinschaft Hamm (KSA) im Kloster Oberzell bei Würzburg    

2003-2010
Leitung der Zentralen Diagnostik im LVR-Klinikum Essen    

2003-2011
Mitglied der Arbeitsgruppe „interdisziplinäre Schmerztherapie“ im Universitätsklinikum Essen    

2004-2011
Mitglied des zentralen Qualitätsmanagements im LVR-Klinikum Essen    

2005-2008
Mit-Organisation und -Betreuung des „Gerontopsychiatrischen Zentrums GPZ“ des LVR-Klinikums bestehend aus Gedächtnis-Sprechstunde, „Geronto“-Ambulanz, „Geronto“-Tagesklinik, Spezialstation und aufsuchender klinischer Seniorenheimversorgung    

2005-2011
Ermächtigung der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein zur Durchführung einer ambulanten Substitutionsbehandlung bei Opioidabhängigen    

2005-2011
Stellvertretender Direktor und Leitender Oberarzt der Abteilung für abhängiges Verhalten und Suchtmedizin (Direktor Prof. Dr. med. N. Scherbaum) im LVR-Klinikum Essen im Universitätsklinikum Essen

2006-2011
Stellvertretender Direktor und Leitender Oberarzt der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie (Direktor: Prof. Dr. med. J. Wiltfang) im LVR-Klinikum Essen im Universitätsklinikum Essen    

ab 2011
Ernennung zum außerordentlichen Mitglied der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ)

2011-2012
Chefarzt der salus-klink Castrop-Rauxel bis zum Abschluss der klinischen Aufbau- und Integrationsphase

ab 01.09.2011
Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Evangelischen Krankenhaus Castrop-Rauxel

Publikationsliste:

www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed?term=bonnet%20u
(nach peer-review-Vorgaben)

oder

http://www.researchgate.net/profile/Udo_Bonnet/publications
(nach peer-review-Vorgaben)